Abbildung von Buscopan Plus  Filmtabletten

Für größere Ansicht Maus über das Bild fahren.

33%

Buscopan Plus Filmtabletten


Beipackzettel
rezeptfrei
Weitere Packungsgrößen:
5 Stück 10 Stück
11,97 €
7,98 €*

Grundpreis: 0,40 €/Stück
inkl. gesetzl. MwSt.

store
Abholung:

Ihre Reservierung liegt ab Dienstag, 29. Mai ab 09:00 Uhr zur Abholung in unserer Apotheke bereit.


Produktinformation

Anwendungsgebiete

Buscopan Plus Filmtabletten werden angewendet bei:

  • krampfartigen Schmerzen bei Erkrankungen des Magens und des Darmes
  • krampfartigen Schmerzen und Funktionsstörungen im Bereich der Gallenwege
  • der ableitenden Harnwege
  • der weiblichen Geschlechtsorgane, z. B. bei schmerzhaften Regelblutungen

Gegenanzeigen

Das Arzneimittel darf nicht eingenommen werden bei:

  • Überempfindlichkeit gegen Butylscopolaminiumbromid, Paracetamol oder einen der sonstigen Inhaltsstoffe
  • mechanischen Verengungen (Stenosen) im Magen­-Darm-Trakt, z. B. wegen einer Geschwulst oder Darmabknickung
  • krankhafter Aufweitung des Dickdarms (Megakolon)
  • Harnverhaltung durch mechanische Verengung der Harnwege (z. B. Vergrößerung der Vorsteherdrüse
  • Grünem Star (Engwinkelglaukom)
  • krankhaft beschleunigtem Herzschlag, Herzrasen und unregelmäßigem Herzschlag
  • besonderer Form krankhafter Muskelschwäche (Myasthenia gravis)
  • schweren Leberfunktionsstörungen
  • und nur nach Rücksprache mit dem Arzt bei Beeinträchtigungen der Leberfunktion, Gilbert-Syndrom, vorgeschädigter Niere sowie bei Glucose-­6­-Phosphat-­Dehydrogenasemangel.

Nebenwirkungen

Folgende Nebenwirkungen sind möglich:

  • gelegentlich Hautreaktionen wie abnormes Schwitzen, Juckreiz, trockene Haut; Schwindel; Müdigkeit; Mundtrockenheit;Durchfall; Übelkeit; Erbrechen; Magenbeschwerden
  • selten Blutdruckabfall, Hautrötung, Anstieg der Herzschlagfrequenz, Störungen beim Wasserlassen (Nachtröpfeln, verminderter Harnstrahl)
  • sehr selten Einstellstörungen des Auges auf unterschiedliche Sehweiten, starke Erhöhung des Augeninnendrucks mit verschwommenem Sehen und starken Kopfschmerzen (Glaukomanfall)
  • unter Paracetamol: schwere Hautreaktionen(wie Stevens-­Johnson-Syndrom, toxisch-­epidermale Nekrolyse, akute generalisierte exanthematöse Pustulose
  • außerdem schwere Überempfindlichkeitsreaktionen, anaphylaktischer Schock, massive Schwellungen von Haut und Schleimhäuten ( Zunge, Lippen, Gesicht), Atemnot, Nesselsucht, Hautausschlag, Hautrötung; Anstieg der Leberwerte, verringerteAnzahl von Blutplättchen, starke Verminderung der Blutkörperchen, verkrampfte Muskulatur der Bronchien, besonders bei Patienten mit Analgetika-Asthma, Kreislaufkollaps, Harnverhaltung

Wechselwirkungen

Folgende Wechselwirkungen durch die gleichzeitige Gabe von Buscopan Plus sind möglich:

  • anticholinergene Effekte können durch andere Anticholinergika ( Tiotropium, Ipratropium, atropinartige Verbindungen), Amantadin, tri-und tetra­zyklische Antidepressiva, Antipsychotika, Chinidin, Disopyramid und Antihistaminika verstärkt auftreten
  • Dopamin­-Antagonisten wie Metoclopramid können eine gegenseitige, abgeschwächte Wirkung auf die Muskulatur des Magen-­Darm-­Trakts bewirken
  • die beschleunigende Wirkung von ?­-Sympathomimetika auf den Herzschlag kann verstärkt werden
  • die Dosierung von Buscopan Plus sollte bei gleichzeitiger Einnahme von Probenecid verringert werden, um den Abbau von Paracetamol nicht zu verlangsamen
  • Leberschäden durch Arzneimittel, die zu beschleunigtem Arzneimittelabbau in der Leber führen, Schlafmittel und Antiepileptika wie Phenobarbital, Phenytoin, Carbamazepin sowie Rifampicin
  • verringerte Wirksamkeit durch Mittel zur Senkung erhöhter Blutfettwerte
  • Zidovudin kann die Neigung zur Verminderung weißer Blutkörperchen verstärken
  • die Ausscheidung von Chloramphenicol kann deutlich verlangsamt und seine Toxizität erhöht sein
  • Metoclopramid und Domperidon können Aufnahme und Wirkungseintritts beschleunigen
  • Mittel zur Verlangsamung der Magenentleerung können Aufnahme und Wirkungseintritt verzögern

Informationen zur Anwendung

  • Die Einzeldosis für Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren beträgt ein bis zwei Filmtabletten.
  • Als maximale Tagesdosis innerhalb von 24 Stunden gelten 6 Tabletten.
  • Der zeitliche Abstand bis zur Einnahme der nächsten Dosis muss mindestens 8 Stunden betragen.
  • Die Tabletten werden unzerkaut mit Flüssigkeit geschluckt.
  • Ohne ärztlichen Rat sollte die Einnahme nicht länger als drei bis vier Tage erfolgen.
  • Bei Überdosierung kann es zu schweren Leber- und Nierenschäden kommen.

Weitere Informationen

  • Das Arzneimittel ist nicht für Kinder unter 12 Jahren geeignet.
  • Eine Anwendung in der Schwangerschaft wird nicht und in der Stillzeit nur nach Nutzen-Risiko-Abwägung empfohlen.
  • Während der Behandlung sollte auf Alkohol verzichtet werden.
  • Das Produkt enthält Natrium.

Wirksame Bestandteile und Inhaltsstoffe

Butylscopolaminium bromid 10mg
  = Butylscopolaminium Kation 8,19mg
Paracetamol 500mg
Carmellose, Natriumsalz Hilfsstoff
Cellulose, mikrokristallin Hilfsstoff
Dimeticon Hilfsstoff
Ethyl cellulose Hilfsstoff
Eudragit NE 30 D Hilfsstoff
Hypromellose Hilfsstoff
Macrogol 6000 Hilfsstoff
Magnesium stearat Hilfsstoff
Maisstärke Hilfsstoff
Silicium dioxid, hochdispers Hilfsstoff
Talkum Hilfsstoff
Titan dioxid Hilfsstoff

Persönliche Beratungsanfrage zum Produkt:
Buscopan Plus Filmtabletten

1. Direkte Beratung

Wir sind während unserer Öffnungszeiten erreichbar und freuen uns über Ihre Nachricht.

 0261/60370

Öffnungszeiten

Montag 08:00 - 18:30 Uhr
Dienstag 08:00 - 18:30 Uhr
Mittwoch 08:00 - 18:30 Uhr
Donnerstag 08:00 - 18:30 Uhr
Freitag 08:00 - 18:30 Uhr
Samstag 08:00 - 13:00 Uhr

2. per Nachricht




Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir angegeben Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage genutzt.
Diese Einwilligung kann ich jederzeit unter alteapovallendar@gmail.com widerrufen.


Die mit * markierten Felder sind Pflichtfelder

Sie haben Fragen? Wir beraten Sie gern persönlich.

Team-Foto  Peter Milosavljevic
Herr
Peter Milosavljevic
Apotheker
Team-Foto  Meike Pfeiffer
Frau
Meike Pfeiffer
Apothekerin
Team-Foto  Susanne Severin
Frau
Susanne Severin
Apothekerin
Team-Foto  Manuela Bomm
Frau
Manuela Bomm
PTA
Team-Foto  Andrea Bressler
Frau
Andrea Bressler
PTA
Team-Foto  Anja Dietz
Frau
Anja Dietz
PTA
Team-Foto  Heike Klöckner
Frau
Heike Klöckner
PTA
Team-Foto  Petra Richard
Frau
Petra Richard
PTA
Team-Foto  Dagmar Christmann
Frau
Dagmar Christmann
PTA
Team-Foto  Yvonne Zink
Frau
Yvonne Zink
PTA
Team-Foto  Nicole Schmitz
Frau
Nicole Schmitz
PTA
Team-Foto  Cornelia Gutte
Frau
Cornelia Gutte
PKA
Team-Foto  Andrea Manderla
Frau
Andrea Manderla
PKA
Team-Foto  Wibke Geissler
Frau
Wibke Geissler
PKA
Team-Foto  Sabrina Noack
Frau
Sabrina Noack
PKA
Team-Foto  Martina Rendgen
Frau
Martina Rendgen
PKA
Team-Foto  Marisa Rams
Frau
Marisa Rams
PKA
Team-Foto  Nico Correale
Herr
Nico Correale
Botendienst
Team-Foto  Werner Appelt
Herr
Werner Appelt
Botendienst
Team-Foto  Sonja Günthner
Frau
Sonja Günthner
Botendienst

lernen Sie uns kennen